LehrerIn

Shaolin Qi Gong LehrerIn

Voraussetzungen:

Voraussetzung für eine Teilnahme ist die abschlossene Shaolin Qi Gong KursleiterInnen-Ausbildung. Desweitern sind Voraussetzung: eine gute körperliche Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit, psychische Stabilität und Belastbarkeit sowie eine gute Konzentrationsfähigkeit. Eine Selbstverpflichtung zum kontinuierlichen Üben ist selbstverständlich, zudem Offenheit und Interesse an den Ausbildungsinhalten sowie dem Ausbildungsansatz.

Dauer:

  • mindestens drei Jahre
  • mindestens 200 Unterrichtseinheiten (UE à 45 min), sodass die Ausbildungszeit einschließlich der KursleiterInnen-Ausbildung 500 UE beträgt

Modulare Konzeption:

Die Ausbildung ist so konzipiert, dass sie nebenberuflich absolviert werden kann. Durch ihre modulare Struktur ermöglicht die Ausbildungen mehreres:

  • Sie können jederzeit beginnen und
  • Sie können die Module entsprechend der Vorgaben weitgehend flexible zusammenstellen.

Der Unterricht in allen angebotenen Modultypen ist derart aufgebaut, dass bereits mit Beginn der Ausbildung neben der Bewegungskorrektur durch den Ausbilder (auch) in Gruppenarbeit sehr intensiv das Bewegungssehen und eine Erarbeitung sowie Anwendung der grundlegenden (theoretischen) Prinzipien, notwendige Bewegungskorrekturen (Eigen- und Fremdkorrektur) sowie eine präzise Bewegungsvermittlung eingeübt werden, um größtmögliche Kompetenzen für die eigene Praxis und den eigenen Unterricht erarbeiten zu können.

Module:

  • Typ A – Zertifizierte TrainerInnen-Ausbildungen Shaolin Qi Gong
  • Typ B – Wochenendeinheiten
  • Tpy C – Fortlaufende Kurse mit festgelegter Stundenzahl (12 bzw. 16 UE) in einem festgelegtem Zeitraum

Idealtypischer resp. empfohlener Ablauf:

Auch wenn der zeitliche Ablauf aufgrund der modularen Struktur weitgehend frei wählbar ist, ist darauf zu achten, dass für die Übungsreihe ‘Shaolin Xi Sui Jing’ einschließlich der körperlichen sowie mentalen Vorbereitungsübungen mindestens eine kontinuierliche Übepraxis von 24 Monaten zum Zeitpunkt der LehrerInnenprüfung nachweisbar sein sollte. Die Auswahl der übrigen Module orientiert sich am aktuellen Kursprogramm. Zudem ist für die LehrerInnen-Ausbildung ein Zertifikatslehrgang (Modul Typ A) obligatorisch – vorzugsweise ‘Shaolin Xi Sui Jing – TrainerIn’. Empfohlen wird der Beginn spätestens im ersten Drittel der LehrerInnenausbildung.

Abschlussprüfung:

Voraussetzung:

Aufgrund der modularen Struktur kann die Abschlussprüfung jederzeit, jedoch frühestens ein Jahr nach der bestandenen TrainerInnenprüfung mit zwei Monaten vor dem gewünschten Prüfungstermin beantragt werden. Zulassung erfolgt, sofern die zeitlichen und inhaltlichen Voraussetzungen nachgewiesen werden können. Die Prüfung wird dann nach Absprache mit dem Ausbilder und des Ausbildungsinstituts (Shaolin Qigong Augsburg) im Rahmen einer der folgenden Wochenendeinheiten abgehalten.

Spätestens mit dem Antrag sind einzureichen:

  • Drei ‚kleinere‘ schriftliche Arbeiten aus zwei Themenbereichen. Zur Wahl stehen:
    • Vorbereitungsübungen
    • Übung aus der einer Reihe (z.B. Xi Sui Jing)
    • ein Qi Gong – Prinzip, z.B. ‚Yin Yang‘ oder die ‚vier Enden‘
    • Sitz- oder Standmeditation
    • Hospitation – Bericht und Reflexion
  • Eine schriftliche Abschlussarbeit über ein Shaolin Qi Gong – relevantes Thema.
  • Nachweis von mindestens 135 Stunden bzw. 180 Unterrichtseinheiten eigene Unterrichtserfahrung
  • Dokumentation der absolvierten Ausbildungseinheiten im Ausbildungspass
  • Zertifikat: TrainerInnen-Ausbildung.

Prüfung:

  • Theorie: schriftliche und mündliche Prüfung
  • Praxis:
    • Unterrichtsprobe – Aus den Übungsreihen ‘Shaolin Yi Jin Jing’ und ‘Shaolin Xi Sui Jing’ sowie den entsprechenden Vorbereitungsübungen einschließlich Sitz- und Standmeditation benennt der Ausbilder ad hoc die zu vermittelnden Übungen.
    • Demonstration – Aus den Übungsreihen ‘Shaolin Yi Jin Jing’ und ‘Shaolin Xi Sui Jing’ sowie den entsprechenden Vorbereitungsübungen einschließlich Sitz- und Standmeditation benennt der Ausbilder ad hoc die zu demonstrierenden Übungen. Bewertet werden Formkenntnis und Ausführung; Anwendung der Qi Gong -Prinzipien.

Zertifikat:

Nach bestandener Prüfung erhalten Sie das Zertifikat ‚Shaolin Qi Gong LehrerIn‘.

Hinweis:

  • Oben ausgeführte Angaben sollen lediglich einen ersten Eindruck der Ausbildung vermitteln. Deshalb sind sie auch nicht abschließend erfasst.
  • Sie gelten zudem vorbehaltlich einer Änderung der Ausbildungsrichtlinien des DDQT.
  • bei Aufnahme einer Ausbildung erhalten Sie eine individuelle Einführung
    • zur Modulbelegung und den inhaltlichen Anforderungen
    • detaillierten Vorgaben für die Prüfung
    • alle Formulare
    • sowie inhaltliche sowie formale Vorgaben für die schriftlichen Arbeiten.
  • sollten vorab oder währenddessen Fragen aufkommen, beantworten wir diese jederzeit gerne – per Mail – shaolin-qigong.csr@t-online.de – oder Anruf: Mobil: 0174/3 46 95 39